HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH AN UNS…UND EIN GROßES DANKESCHÖN AN EUCH!

Es ist kaum zu glauben, aber es sind 30 Jahre vergangen seit dem fernen 1990. Seit Laura und Piero sich in dieses Lebensabenteuer gestürzt haben, einem einzigen Traum hinterherjagend: Schmuck zu “verjüngen”, ihn auf moderne Art neu zu interpretieren, aber mit Hilfe der ältesten Goldschmiede-Techniken.

Laura und Piero: “Yin und Yang der Goldschmiedekunst”

Biegen, interpretieren, in der Tradition graben, bis sie der Moderne dienlich gemacht werden kann. Ein Paradox, werdet ihr sagen. Und doch ist es genau das Paradox, in dem Nanis seine Wurzeln versenkt.
Laura, welche dank der Firma ihres Vaters praktisch mit Juwelen aufgewachsen ist, hat um diese herum und durch diese ihre ausgefallene Ästhetik aufgebaut.  Und wenn sie sich dabei einerseits in diese Welt verliebt hat, so träumte sie andererseits davon, diese zu revolutionieren. Sie träumte von einem neuen Schmuck, der “befreit” ist, und nicht mehr nur auf die “besonderen” Gelegenheiten begrenzt. Schmuck, der fähig ist den Frauen zu folgen, mit ihrem Leben und ihren Veränderungen Schritt zu halten.

Piero: eine angeborene Leidenschaft für Design, Präzision, Mechanik, und, natürlich, die Goldschmiedekunst. Eine Liebe für das gut Gemachte, für Qualität, und der Traum eine sehr antike Goldschmiede-Tradition weiter zu führen, nicht zu erlauben dass irgend etwas von diesem enormen kulturellen (und auch sozialen) Erbe verloren geht, und es gleichzeitig mit Frische und Modernität zu prägen.

Aus diesen beiden sich ergänzenden, verschiedenartigen und prickelnden Seelen, dem „Yin und Yang der Juwelierskunst“, wurde der erste Nanis Funke geboren, was weniger eine Firma, sondern eher ein konstanter Dialog zwischen Vergangenheit und Gegenwart, zwischen  Mechanik und Kreativität, zwischen Innovation und Tradition ist, vereint in herrlichen Schmuckstücken aus 18-karätigem Gold, Diamanten und natürlichen Steinen.

30 Jahre sind vergangen, Kollektion folgte auf Kollektion, und wir werden euch von jeder einzelnen erzählen. Aber vorerst wollen wir damit beginnen euch davon zu erzählen, was der wirkliche rote Faden ist, der sich durch all unsere Kreationen zieht. Und es handelt sich nicht um eine bestimmte Technik oder einer ausgefallenen Bearbeitungsweise, sondern um eine Philosophie: die Vielseitigkeit.


Vielseitiger Schmuck

Heute spricht man viel darüber, aber vor 30 Jahren war das überhaupt nicht so. Schmuck wurde hauptsächlich als etwas „Statisches“ angesehen, oft ein Status Symbol, und untrennbar an eine bestimmte Art von Gelegenheiten gebunden. Von dieser Art Schmuck zu verstehen hat sich Nanis immer fern gehalten. Unsere Schmuckstücke entstehen aus einer einfachen Voraussetzung: ein Juwel zu tragen macht glücklich, „glowing“, es lässt die Augen leuchten und uns schön und stark fühlen. Und warum nur sollte man dieses herrliche Gefühl auf die „besonderen Gelegenheiten“ begrenzen? Juwelen müssen zum alltäglichen Leben dazu gehören. Und um dies zu tun müssen sie nicht nur schön, sondern auch vielseitig sein, was übersetzt soviel bedeutet wie leicht, dynamisch, fähig sich zu verändern, je nachdem was für eine Frau sie trägt und je nach ihrem Stil.

Und um Klarstellung wie revolutionär und avantgardistisch diese Vision war, dafür sorgte unsere erste Kollektion: TRASFORMISTA.

Eine kleine Geste und…voilà! Ein Armband und eine Halskette aus 18-karätigem Gold verändern vollständig ihre Form, und wechseln im Bruchteil einer Sekunde von elegant zu casual. Und nochmals, wie durch Magie, kann sich ein vollständig von Hand graviertes Armband zu einer Halskette entwirren, welche völlig zeitlos erscheint.

Forschung, Kreativität und Ästhetik, auf das höchste Niveau gebracht, hatten Teil an der Entstehung dieser Kollektion, welche nach 3 Jahrzehnten immer noch unter unseren Bestsellern ist. Und sie ist es, da sind wir uns sicher, weil sie den Träger sich ausdrücken lässt. Denn auch dies ist Aufgabe der Kunst: dem Nutzer die Interpretation überlassen, welche nie eindeutig ist. Und deswegen macht uns nichts glücklicher als den Geschichten unserer Kundinnen zu lauschen, euren Geschichten, die mit unserem Schmuck verbunden sind: ihr haucht ihnen Leben ein. Danke für diese ersten 30 Jahre miteinander!